Home // Allgemein // Rollenspielen zu Halloween – wars das jetzt?

Rollenspielen zu Halloween – wars das jetzt?

Eine Art Con-Bericht

An Halloween haben wir von Rabenthing unsere erste Online Con organisiert. Der Entschluss, dass es eine Online Con geben soll war schnell gefasst, mussten wir dieses Jahr unsere Rabeneck Con doch leider ausfallen lassen und trotzdem wollten wir eine Con anbieten. Schließlich ist Rollenspiel ein großartiges Hobby und so eine Online Con bietet trotz social distancing die Möglichkeit gemeinsam auf Abenteuer auszuziehen. Vor allem bin ich persönlich fest der Überzeugung, dass das gemeinsame Spiel auch dabei hilft, diese merkwürdige und für viele auch belastende Zeit zu überstehen.

Wie eine Online Con zu organisieren ist, dazu mussten wir uns eigentlich keine großen Gedanken machen. Waren wir doch nicht die Ersten, die sich dessen angenommen haben, und so konnten wir uns von anderen Cons das eine oder andere abschauen. Primär ging es auch darum etablierte Abläufe aufzugreifen, um so den Spielenden und der Spielleitung ein bekanntes Umfeld anzubieten.

Insgesamt kamen wir bei der Con auf zwölf gemeldete Spielrunden, was ich schon als guten Anfang sehe. Leider konnten davon zwei Spielrunden aus Mangel an Mitspielenden nicht stattfinden. Allerdings handelte es sich um Spielrunden, die auch relativ spät gemeldet wurden. Im Nachhinein betrachtet ist es auf Online Cons wohl besser, Spielrunden mit längerer Vorlaufzeit anzubieten, da die Spielenden im Gegensatz zu einer Präsenz Con sich wohl weniger spontan entscheiden. Aber auch das ist auch nur mein Versuch den Ausfall zu erklären, da es sich aus meiner Sicht um sehr spannenden und interessante Angebote gehandelt hat und hätte ich parallel nicht eigene Runden angeboten, wäre ich sicher dabei gewesen.

Wie bereits erwähnt habe ich selbst zwei Runden angeboten: am Nachmittag spielten wir im Star Trek Universum. Die Sternenflotten Offiziere stießen dabei mit ihrem Schiff der USS Aurora auf eine untergegangene Zivilisation. Als sie diese erforschten, nahmen die Dinge eine dramatische Wendung und sie konnten nur mit knapper Not entkommen. Die zweite Runde am Abend war ein Cthulhu Abenteuer, das zwar klassisch in den 1920ern gespielt hat, doch diesmal schlüpften die Mitspielenden in die Rolle von Kindern, die an Halloween mit einem dunklen Geheimnis ihrer Familie konfontiert werden und in dem es plötzlich um Leben und Tod ging. Alles in allem habe ich beide Runden sehr genossen und ich hoffe meine Mitspielenden hatten mindestens genauso viel Spaß wie ich selbst.

War’s das jetzt? Ich denke nicht – wir von Rabenthing werden sicher noch weitere Cons anbieten. Solange die aktuelle Lage noch anhält werden wir uns wohl noch auf online Cons beschränken müssen und weiterhin auch zu manchem Rundenbeginn hören “Haben wir schon mal zusammen gespielt? Deine Stimme kommt mir bekannt vor.” Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wir-warten-aufs-Christkind-Con vor Weihnachten? Wart ihr auch auf der ersten Rabenthing online Con? Erzählt uns von euren Eindrücken in den Kommentaren.

Posted in Allgemein and tagged as , , , ,

2 Comments

  • Das tut es auf alle Fälle. Wir basteln noch am Datum, werden uns aber noch im November melden 🙂

  • Oh, wie wäre es mit einer Wintersonnenwend Con? Das ist die längste Nacht des Jahre!! Wenn das nicht vielversprechend für ne gruselige Con ist. 😉
    Danke!!! Ich jedenfalls fänd s schön, wenn es weiter ginge. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.