Home // Archive by category "Allgemein" (Page 2)

Rollenspiel Samstag im Anflug

Der Herbst ist für unser Lieblingshobby eine wichtige Jahreszeit. Viele Spielrunden beginnen in dieser Zeit. Und die malerische Natur unterstützt die Athmosphäre mit Nebel, bunten Blättern und jede Menge Regen.

Daher ist unser Rollenspiel-Samstag auch genau in dieser Jahreszeit angesiedelt. Wir haben die Anmeldung der Spielrunden nochmals optimiert und können bereits heute vier Spielrunden ansagen.

Viel Freude auf unserem Herbst-Event im Mehrgenerationenhaus in Böblingen.
Jack

Rollenspiel Probiertag im Anflug

Nächsten Samstag ist es soweit. Im Fantasy Strongpoint in Böblingen warten wir auf Euch. In den Ladenöffnungszeiten zeigen wir Euch Rollenspielsysteme, laden Euch zu Testrunden ein und vernetzen Euch miteinander.

Weitere Infos unter Rollenspiel Probiertag

Auryn 2018 – Ein Rückblick

Nun gibt es den Auryn bereits 20 Jahre.

Aber dieses Jahr war ein besonderer Auryn. Zumindest für uns, denn

Rollenspiel ist wieder ganz groß!

Rabenthing hat die Organisation der Rollenspielrunden übernommen.

Onlineanmeldung auf unserer Homepage, Erstellung einheitlicher Spielrundenaushänge, einer neuen Aury-Dungeonkarte, Koordination der Räume und Zeitfenster und Ansprechpartner vor Ort, um für Spielleiter, Spieler und Neugierige einfach nur da zu sein.

Das Feedback war überwältigend!

Ihr habt uns mit so viel Lob unterstützt, dass wir nach dem Auryn ganz platt waren. So platt, dass wir erst heute dazu kommen Euch dafür zu danken.

Zunächst geht der Dank an alle Spielleiter, die es dieses Jahr geschafft haben über 30 Spielrunden auf die Beine zu stellen. Von Freitag bis Sonntag waren (teilweise bis in die Morgenstunden) unsere Rollenspielräume gebucht.

Der Zuspruch der Spieler war dem entsprechend hoch. Fast 40 (!) Spieler haben sich in den Spielrunden eingetragen. Und zum Großteil in mehreren Spielrunden.

Spiele und Welten

Bei so vielen Rollenspielrunden gab es auch eine enorme Auswahl an unterschiedlichen Spielen. Die Klassiker waren natürlich vertreten:

  • Arcane Codex: Dark Fantasy wird von vielen Spielern geliebt. Arcane Codex ist kein Neuling in dem Genre. Aber die Spielrunden sind nach wie vor mit Neugierigen Einsteigern in das System besetzt.
  • Dungeons & Dragons: Die fünfte Edition des ältesten Pen & Paper – Rollenspiels ist nicht nur in den USA ein riesen Erfolg. Auch hier haben wir uns über den hohen Zuspruch gefreut.
  • Dungeon Crawl Classics: Das Urgestein der Old-School-Renaissance zeigte in einem Nachtfüllenden Abenteuer, dass alt nicht abgedroschen sein muss.
  • Hexxen 1733: Nach dem erfolgreichen Crowdfunding war es uns eine große Ehre, dass ein Abenteuer in Böblingen spielt und auch noch mehrfach ausgerichtet werden konte
  • Midgard: Das älteste deutsche Fantasy-Rollenspiel hat in der fünften Edition wieder neue Fans dazu bekommen.
  • Pathfinder: Die beiden Einstiegsabenteuer waren ideal für Spieler, die mal das System und die Welt kennenlernen wollten.
  • PP&P, Plüsch, Power, Plunder: Ein kleines One-Shot System für Plüschpuppenverehrer. Jeder, der mal PP&P gespielt hat, möchte das nicht in seiner Vita missen.
  • Savage Worlds: Das Universalsystem wird gerne für ausgefallenere Settings verwendet. Das Abenteuer “Das Ende aller Kriege” entführte die Rollenspieler in die 1930er. Abenteuer a la Indiana Jones waren vorprogrammiert.
  • Shadowrun: Deutschland in den Schatten ist nicht nur ein Quellenbuch, sondern auch der Titel des Abenteuer, das die Rollenspieler in die Fantasy-Cyberpunk-Welt entführte
  • Star Wars: Hauptsächlich in der D6 – Regeledition, war der Spielleiter Klaus Z. in der Lage über sechs Spieler mit der dunklen Seite der Macht zu konfrontieren.
  • Toons: Ähnlich wie PP&P ist Toons eher ein One-Shot System. Diesmal sind es die Gestalten aus Toontown, die uns Rollenspieler mit Lachkrämpfen traktieren. Es waren die lautesten Runden auf dem Auryn.
  • Daneben kamen aber auch etwas unbekanntere Systeme zum Einsatz, wie Numenera, Ratten, Dread, Deadlands und My little Pony

Besonders stolz sind wir aber, dass auf dem Auryn mehrere nicht veröffentlichte Rollenspielsysteme von Spielern dargeboten wurden. Neben dem großartigen Ergebnis eines selbst entwickelten Rollenspielsystems gehört eine ordentliche Portion Mut dazu, seine eigene Schöpfung einem fremden (und teilweise sehr kritischen) Publikum zu präsentieren. Vor einer solchen Leistung müssen wir einfach den Hut ziehen.

Hexxen 1733 auf dem Auryn
Neben Stift und Papier ist der Computer in der Zwischenzeit ein wichtiges Werkzeug der Spielleiter.

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Dieser Beitrag hat ein wenig gebraucht, bis wir ihn veröffentlichen konnten, da wir uns zur DSGVO noch absichern wollten.

Wir freuen uns schon auf den Auryn 2019.

Das Erste Mal

Im Ersten Mal steckt immer ein gewisser Zauber. Alles ist neu. Du bist aufgeregt, nervös und freudig erregt zugleich. Es gibt noch keine eingespielten Rituale aber auch jeder Fehler wird doppelt kritisch gesehen. Aber…

Der Rabeneck Con war einfach wunderbar!

Abschiedsgruppe des Rabeneck-Con (Liebe Grüße, an alle, die schon vorher fahren mussten)

Freitags war der Aufbau noch nicht ganz fertig, als bereits die ersten Gäste ein trudelten. Und alle wollten sofort zu spielen beginnen. Die Zimmer wurden teilweise erst spät in der Nacht bezogen, um möglichst nichts zu verpassen. Nach der offiziellen Begrüßung ging es gleich los. Wer erst nach dem Abendessen anfing, hatte bis dahin bereits freudig seine Geschichten aus dem Rollenspielerleben zum Besten gegeben.

Eine Runde Dungeons & Dragons mit schauspielerischen Einlagen.

Und trotz Freitagsverkehr und Arbeit haben wir alle noch bis spät in die Nacht gespielt. Neben den angekündigten Spielrunden wurden immer noch weitere spontane Runden ausgeschrieben. So kamen unter anderem noch kurzfristig zwei Midgardrunden zu Stande.

Nach den ersten Spielrunden am Freitag gab es dann eine kleine Party, in der sich alle Teilnehmer kennenlernen konnten.

Neben Rollenspielen blieb noch genügend Zeit zum vernetzen und diskutieren.

Ein weiteres Highlight war die Diskussionsrunde von Gianni. Gemeinsam spürten die Teilnehmer der Frage nach, welche Spielregeln am besten zu welcher Spielart passt. Und im Anschluss wurde in Giannis eigenem Rollenspiel eine Nerven zerfetzende Horrorrunde gespielt.

Eine der spontanen Midgardrunden

Überhaupt stand das Wochenende unter dem Stern des Neuen. So kam es dazu, dass sich Fans von DSA, D&D/Pathfinder und Midgard gegenseitig in ihren Lieblingssystemen besuchten. Experimentierfreudige Spieler konnten mal ein Indysystem ausprobieren, ohne den ganzen Con zu “verschenken”. Und Neulinge im Rollenspiel konnten sich ganz frisch in das Hobby stürzen.

In einer Runde Dread bewiesen die Spieler Nerven wie Drahtseile und hohes Geschick

Bei My little Pony zeigte eine sechsjährige Spielerin, den “alten Hasen”, wie man richtig rollenspielt. Die Runde hatte in Nullkommanichts alle Herausforderungen gelöst.

Die Jugendherberge erwies sich für den Rabeneck Con als gut geeignet. Die Zimmer waren ruhig, die Betten bequem, das Essen gut und abwechslungsreich. Kalte Getränke gingen uns nie aus (und die warmen konnten wir auch nach ein paar Engpässen wieder liefern). Die Spielräume waren hell und geräumig. So verging das Wochenende leider viel zu schnell und wir standen bestimmt noch eine Stunde vor der Jugendherberge, weil wir uns nicht trennen konnten.

Nun geht es an die Auswertung. Zahlen, Feedbacks, Aufgaben und Probleme (ja, die hatten wir auch) müssen zusammengetragen werden. Aber eins ist klar: Nächstes Jahr findet der 2. Rabeneck Con statt. Das Datum ist noch nicht offiziell. Aber freut Euch auf eine Wiederholung im August 2019.

Es kreisen die Raben über der Burg Rabeneck und rufen

Vielen Dank an alle Teilnehmer! Es war uns ein Fest.

Der Zuspruch für den Rabeneck-Con ist für uns bereits ein riesen Erfolg und wir freuen uns, dass der Rabeneck-Con stattfinden wird.
Die Zeit bis zum Con ist zwar noch etwas hin, aber der Anmeldeschluss rückt bereits näher.

Wer also noch nicht gebucht hat, kann sich noch bis zum Anmeldeschluss melden.

Teilt es in den Foren, Sozialen Medien und sagt es Euren Freunden weiter!

Schön war’s!

Rollenspiel-Samstag hat wieder begeistert

Der Rollenspiel-Samstag am 17.03.2018 hat wieder zahlreiche Rollenspieler in den “Treff am See” in Böblingen gelockt. Neben den angemeldeten Runden haben sich spontan Runden gebildet und viele begeisterte Spieler konnten ihrem Hobby fröhnen.

Anmerkung von Rabenthing:

Auf Grund des Inkrafttreten der DSGVO haben wir uns dazu entschlossen, die Bilder vom Netz zu nehmen. Der Schutz Eurer Rechte ist uns sehr wichtig, daher sind alle Fotos vor dem äußeren Zugriff geschützt.

Der Winter hat Baden-Württemberg nochmal mit einer weißen Decke eingeschlungen, als sich über 30 Teilnehmer des Rollenspiel-Samstags den Nachmittag bis in die tiefe Nacht an ihre Tische gesetzt haben und die Würfel haben rollen lassen.

 

Als wir um 14:30 die Tore zum Rollenspiel-Samstag geöffnet hatten, war auch schon unser Empfangsfoyer voll. Da viele kurzentschlossene Gäste vorbeigekommen sind, wurde unser Organisationstalent gefordert. Aber Meister Graubart und Jack würfelten gemeinsam eine 25 und schafften es alle Spieler in den vorhandenen und spontanen Runden unterzubringen.

 

 

 

Rollenspiel und Brettspiel stören einander nicht. Während der FSF seinen Brettspiel-Samstag in vollem Gange hatte, stellte sich die erste Runde “Geh nicht in den Winterwald” heraus. Ein Erzählspiel im puritanischem Amerika der Besiedlungszeit.

Während dessen fanden die angekündigten Runden Pathfinder und Numenera statt. Diese waren so voll, dass unsere Spielleiter keine Zeit für ein paar Bilder hatten 🙂

Bevor es in das Abendprogramm startete, hatte Jack noch einen Abenteuerworkshop veranstaltet und gleich mal sein eigenes Zeitmanagement gesprengt. Aber alle haben was mitgenommen und wollen den Workshop gerne weiterführen. Der Auryn würde sich dafür ja anbieten.

Im Abendprogramm ging es dann in die Klassiker:

Warhammer Fantasy und Rolemaster. Zwei echte Schwergewichte des Rollenspiels mit viel Material aber auch viel Begeisterung. Gerade die spannende Welt geteilt mit dem interessanten Regelwerk gewinnt wieder viele neue Fans.

Aber da kam doch von rechts außen ein Newcomer um die Ecke: Dungeon World.

Ein Erzählspiel basierend auf der “Apocalypse Engine” in einem klassischen Fantasy Setting. Unsere Rollenspielrunde hat sich sehr schnell gefunden und sicher auch einiges zu erzählen gehabt.

Daneben konnten wir aber dann auch noch eine spontane SciFi-Runde bilden. Das Rollenspiel-Kartenset Idee! macht es möglich. Die Mannschaft eines gestohlenen Frachters konnte sich gerade noch so vor der Jagdflotte des Frachtkonzerns ST42 retten, als sie durch einen Hyperraumsprung zu einer verlassenen Weltraumtankstelle kommen. Was sie dort erwartet finden wir wohl bald heraus, wenn es auf dem Auryn heißt: Rollenspiel ist wieder groß!

Ja ist denn schon Gratis Rollenspiel Tag ?

Jetzt schlägt’s aber 18

Kaum war er vorbei, der Rollenspielprobiertag, schon kündigte sich eine großartige Neuigkeit an:

Der Fantasy Strongpoint in Böblingen macht beim Gratis Rollenspiel Tag mit:

Rabenthing beim GRT

Wem das nichts sagt:

Den GRT gibt es bereits seit 2013. Sein geistiger Vater, Moritz Mehlem, ist ein Urgestein der deutschen Rollenspielszene und engagiert sich auch für die Verbreitung unseres geliebten Hobbys.

Die Idee ist:

Spieleläden und Vereine erhalten ein Paket mit Material von Verlagen und aus der Rollenspielszene zur Weitergabe an Kunden und Interessenten. Man kann das Material mitnehmen und zu Hause testen oder einfach direkt vor Ort mal losspielen.

Wie beim großen Bruder, dem Free RPG Day, geht es darum, unser Hobby zum einen wieder in die Läden zu bringen und zum anderen vielleicht neue Anhänger für das Fantasy-Rollenspiel zu gewinnen.

Am GRT nehmen aktuell Bundesweit 89 (Österreich 7) Veranstalter teil. Allein im Umkreis von Stuttgart gibt es vier Veranstalter.

Da können wir uns natürlich nicht lumpen lassen und sind den Samstag direkt vor Ort mit vielen Ideen, Kontakten und Tips und Tricks zum spielen.

Wir leiten Testrunden und helfen Euch beim Erstellen eigener Abenteuer.

Und das Wichtigste: Wir helfen Euch, Mitspieler zu finden.

Es lohnt sich also vorbeizukommen. Vielleicht sieht man sich ja vor Ort…